skip to Main Content
Jahreshauptversammlung Des FDI Bezirks Berlin 2013

Jahreshauptversammlung des FDI Bezirks Berlin 2013

Am 12.2.2013 fand die jährliche Jahreshauptversammlung des FDI-Bezirks Berlin statt. Wie schon im letzten Jahr wurde das Tagungshotel verlassen und diesmal ein Restaurant zur Tagungsstätte gemacht. Und das hatte einen guten Grund, wie man noch lesen wird. In seiner Eröffnungsrede begrüßte der erste Vorsitzende des Bezirks Berlin, Bodo Krusenbaum, die vielen Mitglieder und Gäste. Sein besonderer Dank galt den Sponsoren, die uns seit vielen Jahren begleiten und somit auch die gute Arbeit im Bezirk unterstützen und bestätigen: Klischeeanstalt Jaehde, der Handbuch Manufaktur, X-Doc-Solution, Elch-Graphics und Eurografia.

Was interessiert die Mitglieder auf einer Hauptversammlung besonders? Natürlich die Kassenlage. Durch die „ gute Kassenführung /-lage „ (Zitat der Kassenprüfer) war der Kassenbericht ein Quell der Freude: Johannes Zuelsdorf konnte auch dieses Jahr eine solide Kassenlage ausweisen. Bei so einer Bilanz fiel es keinem anwesenden Mitglied schwer, für die Entlastung des Vorstandes zu stimmen. Um hier auch diese wichtige finanzielle Grundvoraussetzung in sinnvolle, zukunftsweisende Projekte für unseren FDI Bezirk Berlin umzusetzen, wird der Bezirksvorstand federführend unter Bodo Krusenbaum und Wolfgang Schock zusammen mit Anka Vollmann Kommunikationsberaterin vom www.klaerwerk-berlin.de Konzepte für die Öffentlichkeitsarbeit erarbeiten und umsetzen.

Weiterhin soll der Kontakt zur Berliner- und Bundespolitik ausgebaut werden, womit bereits im letzten Jahr durch den Besuch von Senator Michael Müller bei uns im Bezirk, ein erfolgreicher Grundstein gelegt wurde. Auch hier wird Anka Vollmann aufgrund Ihrer Möglichkeiten einen wichtigen Beitrag leisten können. Für unseren Branchennachwuchs bieten wir seit Januar 2013 Veranstaltungen an, die an die Studierenden insbesondere der Beuth-Hochschule gerichtet sind. Ein weiterer Weg soll über ein Netzwerk von Ausbildungsbetrieben und Bildungseinrichtungen der Branche führen. Auch hier sollen die Vorteile und der Nutzen des Netzwerkes FDI vorgestellt werden. Dieser Vorteile ist sich übrigens auch unser Mitglied Franz Fleck seit 25 Jahren bewusst. Für dieses Jubiläum wurde er gebührend geehrt. Welche Neuerungen konnten den Mitgliedern noch vorgestellt werden? Zum einen ist der Bezirk Berlin jetzt bei Facebook und XING vertreten, somit wollen wir auch jene Interessenten und Mitglieder zusätzlich erreichen , die Informationen vielfach aus dem Internet beziehen. Zum anderen haben wir unseren Mitgliederbestand sowie die Frequentierung unserer Fachveranstaltungen erneut analysiert und mit diesen Informationen ein neues Veranstaltungskonzept kreiert. Neben dem fachlichen Aspekt aus verschiedenen Fachgebieten soll auch der gesellschaftliche Aspekt einen Schwerpunkt weiterhin bekommen. So soll es jeweils ein gemeinsames Essen während der Fachveranstaltungen im Herbst 2013 geben, was sicher auch nach einem bewegten Arbeitstag gerne angenommen wird. Was auch nach der Jahreshauptversammlung festzustellen war: Auch diese endete mit einem gemeinsamen Essen, was durchgängig gut ankam. Fazit: Der FDI Bezirk Berlin geht ideenreich in die Zukunft und will damit auch Ideen und Ansporn für den gesamten FDI bundesweit geben!

Kai Ludewig & Bodo Krusenbaum

Bilder:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top