skip to Main Content

Zu Gast bei einem „Bücherfreund“:

Die Bücher Friedrich des Großen

Graphischer Wandertag 2018

Rund 55.000 Bücher umfasst die wissenschaftliche Präsenzbibliothek im neuen Wissenschafts- und Restaurierungszentrum der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) in der Potsdamer Zimmerstraße. Wertvollste Schätze sind die Bestände Friedrichs II., der ein wahrer Bücherfreund war. Anderes als seine Herrscherkollegen in ganz Europa sammelte der „Alte Fritz“ Bücher nicht als Repräsentationsstücke, sondern nutzte sie zum Wissenserwerb und arbeitete viel mit ihnen. Diesen praktischen – und ursprünglichen – Zweck widerspiegeln die Originalbände, die Stiftungsbibliothekarin Sabine Hahn beim 12. Graphischen Wandertag am 23. Juni 2018 den Mitgliedern des Vereins Berliner Buchbindermeister 1849 e. V. und des FDI zeigte. Friedrichs Bücher waren handwerklich perfekt, aber eher schlicht gebunden. Auf große Formate, aufwendige Verzierungen und bibliophilen Prunk verzichtete der Preußenkönig. Vor allem die Buchbinder zeigten sich beeindruckt von den gut erhaltenen Büchern und diese Begeisterung wuchs noch einmal, als Sabine Hahn die Möglichkeit bot, historische Werke aus den Sammlungen der Stiftungsbibliothek in die Hand zu nehmen. Neben Friedrichs Büchern waren darunter Modezeitschriften aus dem Besitz von Königin Luise, ein zirka 40 cm x 90 cm großes Buch mit Grundrissen von Schlössern und Herrschaftssitzen und viele Werke mehr, gebunden in feinste Leder, verziert mit Goldschnitt und Marmorpapier. Kein Wunder, dass die geplante Zeit nicht reichte, denn wie oft hat man schon Gelegenheit, Bücher anzufassen, die zweieinhalb Jahrhunderte auf dem Rücken haben, und persönliche Arbeitsexemplare eines großen Königs waren. Im Anschluss hatten die rund 35 Teilnehmer Gelegenheit, die Schönheit und Geschichte des Holländer Viertel in Potsdam, unter sachkundiger Führung zu erleben! Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Essen, so das der Tag ein weiteres Highlight in der Zusammenarbeit beider Verbände bildete!

Brigitte Menge & Bodo Krusenbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top